Mittwoch, 6. Dezember 2017

Ein großer Gründerzeit-Schwibbogen stilecht mit Bergparade

Hallo Herr Suchfort,

da hat sich doch soeben mein kleiner Festumzug in Bewegung gesetzt und
marschiert nun fleißig am Schwibbogen vorbei. Nur die "moderne" Technik
am Ende der Parade macht Probleme. Aber da sind ja genug Leute im
Einsatz. Das wird schon wieder. Und vorn hat der Kutscher doch glatt ein
Fass verloren. Das ganze war wieder eine schöne Bastelei. Außerdem habe
ich mir die Möglichkeit offengehalten, den Schwibbogen und auch die
Figurengruppen in verschiedenen Varianten aufzustellen. Soll ja nicht
langweilig werden. Ein paar Kleinigkeiten bleiben dann noch fürs nächste
Jahr offen.

Einen schönen Advent wünscht Ihnen Danilo Herwig






---------------------------------------

Hallo Herr Herwig,

die Geschichten um die Schwibbögen sind doch immer noch das Beste am Ganzen. Diese Geschichten würden bei einem gekauften Schwibbogen nie entstehen. Das gibt es nur bei uns Bastlern. Gratulation zu Ihrem schönen Gründerzeit-Schwibbogen. Wir wünschen Ihnen viel Freude damit in der Adventszeit und ein schönes Fest.

Viele Grüße aus dem Erzgebirge,
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Sonntag, 26. November 2017

Selber machen macht Stolz

Hallo Herr Suchfort,

Vielen lieben Dank für den Mut zum Selbermachen, den sie uns bei unseren Telefonat gegeben haben. Unsere Kapelle ist schon fertig und es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht. Alles funktioniert 👍. Hallo Herr Suchfort,





Hallo Herr Suchfort,
Auch der Unterbau ist nun fertig. Wie bei der Kapelle hat alles geklappt und der Spaßfaktor am basteln hat sich multipliziert. Wir haben die Schubladen etwas personalisiert ;-), nach einigen Inspirationen aus Ihrem Blog. 
Anbei noch ein paar Bilder. Wir sind so stolz !!! 
Wir wünschen Ihnen und ihrer Familie eine wunderschöne Weihnachtszeit und sagen " tschüss bis zum nächsten Bausatz :-).

Liebe Grüße Fam. Bertram 







---------------------------------------

Na, das hat sich doch gelohnt!

Es sieht gut aus und ist auch noch rechtzeitig fertig geworden. Wir wünschen Ihnen und Ihrer ganzen Familie viel Freude in allen kommenden Adventszeiten mit Ihrer neuen Weihnachtspyramide "Kapelle". 

Viele Grüße aus dem Erzgebirge,
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

PS: 
Weil wir gerade unter uns sind: Wären Sie auch so stolz auf das Meisterwert, wenn ich es gebaut hätte?

Freitag, 17. November 2017

Bastelanleitung kleiner Baumbehang

Fünf Stück im Set

bs_3dbbh74

3D-Baumbehang im Shop


Lösen Sie alle Teile vorsichtig aus.

Im ersten Arbeitsschritt fertigen Sie den Aufhängerring an. Dazu stecken Sie den Aufhänger in die Nut des Ringes und verleimen ihn. Danach sichern Sie den Aufhänger gegen das Zurückrutschen mit dem kleinen Keil. Verleimen Sie auch den Keil.

Im zweiten Arbeitsschritt leimen Sie die ersten zwei Seitenteile an den Aufhängerring, den großen Mittelring und den kleinen Ring.

Im dritten und letzten Arbeitsschritt leimen Sie die restlichen Seitenteile ein.

3D-Baumbehang im Shop

Baumbehang Schneeball:



Baumbehang Weihnachtsglöckchen:
Bei der Glocke entfällt der kleine untere Ring.



Baumbehang Eiszapfen:
Bei diesem Teil benötigen Sie zwei kleine Ringe.


3D-Baumbehang im Shop

Baumbehang Teekanne:
Bei der Kaffeekanne beginnen Sie mit den beiden großen Teilen.



Baumbehang Winterzauber:



Ein Tipp für Sie:
Veredeln Sie Ihren Baumbehang mit Sprühlack aus dem Baumarkt. Einfach und schnell erhalten Sie Baumbehang in Profiqualität und Farbe. Die Abbildungen zeigen Beispiele mit verschiedenen Lack- und Effektsprays.

3D-Baumbehang im Shop










Eine Saxonia in Szene gesetzt

Hallo Herr Suchfort,

da fiel mir doch ein, das mein Saxonia- Zug auch schon seit einiger Zeit
fertig ist. Er ist auch gleich in der Vitrine einer Eisenbahn-
Ausstellung im Bahnhof Bertsdorf untergebracht worden.

Mit freundlichen Grüßen

Danilo Herwig



-----------------------------------

So richtig in Szene gesetzt; würde ich sagen. Schön, das gefällt mir doch!

Vielen Dank für die Bilder.

Dienstag, 14. November 2017

Das MDR war da!

Ein Sonntag wie kein anderer!


Das Fernsehen im Haus zu haben ist eine interessante und neue Erfahrung. Wie Dreharbeiten ablaufen erlebt man nicht jeden Tag so hautnah. Ich hoffe anderes herum war es auch für die Fernsehcrew ein interessanter Tag, denn wie es in einer erzgebirgischen Holzmanufaktur zugeht erleben sie ja auch nicht alle Tage.


Aber nicht nur bei uns waren die Teams vom MDR. Das ganze Dorf war in Aufruhr. Faschingsclub, Nußknackermuseum und Sportverein, um nur einige zu nennen, haben Neuhausen präsentiert.


Zu sehen gibt es das Ganze dann am 3.12.  um 9.00 Uhr oder am 9.12. um 12.45 Uhr im MDR.


Ich kenne zwar noch nicht den Film aber ich kenne das Dorf, deshalb kann ich mit Recht behaupten es wird SEHENSWERT!


Nicht vergessen: So, den 3.12.2017 um 9.00 Uhr im MDR-Fernsehen ...


... und wer es dann noch einmal sehen möchte: gleicher Sender um 12.45 am 9.12.2017!




Am Besten gleich im Kalender eintragen!


Beide Termine!


Und später dann noch einmal in der MDR-Mediathek!



Vielen Dank an das MDR-Team für die Möglichkeit unser Dorf zu zeigen und vielen Dank auch an die Gemeindeverwaltung und das Nußknackermuseum für die Organisation und selbstverständlich auch vielen Dank an alle die mitgezogen haben um der Welt den schönsten Flecken im Erzgebirge zu zeigen.

Matthias Suchfort,
DAMASU-Holzkunst