Sonntag, 2. Dezember 2012

Nur der Erfolg zählt ...


Zu den gotischen Pyramiden im Shop

Erfahrungsbericht zum Basteln einer 6-stöckigen gotischen Weihnachtspyramide

Meine Frau und ich waren im September 2012 zufällig in die Holzkunstwerkstatt DAMASU in Neuhausen geraten. Wir suchten 1 Geschenk für einen runden Geburtstag einer gemeinsamen Freundin und wurden auch schnell fündig. Das Geschenk 1 kleine Pyramide (Hevelmann fährt zum Himmel) aus unserer ursprünglichen Heimat (meine Eltern stammten aus Lengefeld bzw. Wünschendorf bevor sie nach Mittweida umgezogen sind) ist gut angekommen. Bei dem Besuch haben uns die gotischen Pyramiden von DAMASU so begeistert, daß wir uns entschlossen eine 6-stöckige Pyramide mit Adventskalender-Unterbau als Bausatz zu erwerben, damit wir zu Weihnachten etwas traditionelles aus unserer Heimat haben. Einen Bausatz zu erwerben und keine fertig montierte Pyramide war für uns eine große Herausforderung, da ich und meine Frau seit unserer Kindheit nicht mehr selber gebastelt haben. Aber mit Hilfe der Bauanleitungen und der Filme im Internet haben wir es nach ca. 70 Stunden auch geschafft die Pyramide mit dem Adventskalender-Unterbau rechtzeitig zum 1. Advent fertig zu stellen. Was uns am Anfang etwas aufgehalten hat, war die etwas andere Logik der Erklärungen von Herrn Suchfort. Ich mit meiner technischen Ingenieursausbildung mußte mich oft erst in diese Logik hineindenken, was natürlich Zeit kostete. Da wir keine Fehler machen wollten war auch der eine oder andere Anruf bei Herrn Suchfort erforderlich, der aber von ihm jederzeit sehr freundlich beantwortet wurden. Auch die Nachlieferung einiger Teile erfolgte äußerst schnell. Heute zum 1.Advent wird die Pyramide zum 1.Mal im Familienkreis in Dachau erleuchten.

Mit freundlichen Grüßen aus Dachau

Dieter und Renate Schubert

Hier noch ein Foto von unserer Pyramide auf deren Bastelerfolg wir mächtig stolz sind.


Nur der Erfolg zählt ...
             ... nicht die Schwierigkeiten auf dem Weg dahin!

Und stolz ist man auf alle Fälle, wenn man es geschafft hat. 

Eine Bastelanleitung zu erstellen ist auch mit meiner Ingeniersausbildung immer wieder schwer. Der Grund ist ganz einfach. Jeder hat einen anderen Erfahrungsschatz und zum Teil auch andere Begrifflichkeiten und Lösungsansätze für Probleme. Im Grunde ist das immer ein Verständigungsproblem. Ich sehe etwas so und schreibe es auch so auf. Ein anderer sieht und beschreibt das Gleiche etwas anders. Beide haben Recht, beide Lösungen und Wege führen zum Ziel und trotzdem versteht man sich nicht. 

Die Lösung ist eigentlich ganz einfach: Man sollte miteinander sprechen und dann bleibt keine Pyramide unvollendet. 

Wir wünschen Ihnen und Ihrer ganzen Familie eine besinnliche Weihnachtszeit und viel Freude an Ihrer neuen Weihnchtspyramide.

Daniela und Matthias Suchfort
DAMASU - Holzkunst aus dem Erzgebirge