Mittwoch, 31. Dezember 2014

Die Semperoper als Schwibbogen - einmalig


Hallo Familie Suchfort,
 
vielleicht erinnern Sie sich an mich und meine Familie, als wir Sie zum Tag des offenen Handwerks im Oktober in Ihrer Werkstatt besuchten.
Ich versprach Ihnen seinerzeit, dass ich Ihnen Bildmaterial zu meinem Schwibbogen " Semperoper " mit Ihren herrlichen weißen Engeln zukommen lasse. Das möchte ich hiermit, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön, tun.
Der Bogen mit Ihren Engeln war in mehreren Tageszeitungen der Region, der Bildzeitung in Chemnitz und Dresden sowie mit einem Beitrag im MDR- Fernsehen - Sachsenspiegel.
Da ich für ein neuerliches Schwibbogenprojekt wieder Material aus Ihrer Werkstatt benötige werden wir uns sicherlich bald wieder sehen. Ich würde aber vorher anrufen.
 
Mit freundlichen Grüßen aus Oelsnitz/ Vogtland, verbunden mit den Wünschen für ein gesundes aber auch erfolgreiches Jahr 2015
 
Karsten Ritter.
 
 




 
Hallo Herr Ritter,
 
wir haben Ihren Schwibbogen schon in der Zeitung bewundert. Leider haben wir es in der Zeit der Ausstellung wieder nicht nach Stollberg geschafft. Es ist eben auch unsere Hochsaison. 
 
Der Bogen ist wirklich wieder ein Meisterwerk geworden und die Figuren passen gut dazu. Wir sind schon gespannt auf das, was 2015 entstehen wird und helfen Ihnen natürlich gern bei Ihrem Vorhaben.
 
Nun wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie einen guten Rutsch ins neu Jahr, viele Ideen und die nötige Zeit sie umzusetzen. 
 
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst
 
 

Montag, 22. Dezember 2014

Weihnachtsgruß 2015



Wir bedanken uns bei Ihnen für ein erfolgreiches Jahr 2014
und wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest
und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Auch wir schließen nun für dieses Jahr unsere Pforten
und gehen in die wohlverdienten Feiertage.

Ab dem 5.1.2015 sind wir dann frisch und ausgeruht
wieder für Sie da.

Daniela und Matthias Suchfort
aus der Manufaktur für Holzkunst DAMASU

Gerade noch rechtzeitig fertig geworden

Zum Pyramiden-Konfigurator

Hallo Familie Suchfort,
ich möchte mich nochmal für diesen super durchdachten und qualitativ hochwertigen Bausatz bedanken. Der Aufbau hat mir sehr viel Spaß gemacht und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Ich habe die Pyramide auch schon einigen Bekannten gezeigt und alle waren begeistert. Mich würde es nicht wundern, wenn ich diese Pyramide im Bekanntenkreis wiedersehe.
Im Anhang befinden sich noch ein paar Bilder vom Aufbau. Ich habe sie inzwischen auf Teelichter umgebaut und auch damit läuft sie prima.
Ich wünsche Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für 2015!! Bitte machen Sie weiter so, dann bleiben Sie auch erfolgreich!
Vielleicht baue ich ja nächstes Jahr noch die 7-stöckige auf. Ihre Adresse habe ich ja.
Viele Grüße aus Kreischa OT Lungkwitz
Jens Gommlich

Zum Pyramiden-Konfigurator

Hallo Herr Gommlich,
vielen Dank für die Bilder und die netten Zeilen. Wir freuen uns über Ihren Erfolg und wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue (Bastel-)Jahr.
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Eine schöne Sammlung

Die Räucherlok im Shop
Der kleine Dampfzug im Shop
Hallo Familie Suchfort,

Dampflok Adler steht zur Abfahrt bereit, ... naja dampfen tut sie
wenigstens, natürlich mit Räucherkerzen mit Dampflok- "Aroma".
Der Bausatz war ja ähnlich der Saxonia, aber wie Sie sagten, hatten es
die beiden Kesselteile Rauchkammer und Stehkessel in sich.

Bei dem vorderen Kesselteil ( Rauchkammer ) brauchte ich schon 3
Versuche ( aber nur einen Kartonstreifen) eh dieser richtig in den Nuten
steckte.

Das anschließende Verleimen war kein Problem.

Problematischer war schon das hintere Kesselteil (Stehkessel mit
Feuerbüchse). Das Einsetzten des Kartonstreifens in die Kesselwand hatte
ich ja schon geübt, aber das Zusammenfügen dieses Baugruppe und dem
Rauchkanal wollte gar nicht so recht gelingen. Soviel Finger hat man gar
nicht, wo man da überall halten, ziehen und drücken möchte. Da war der
Leim auf den Zapfen des Rauchkanals längst getrocknet. Also, alles
wieder runter gekratzt und das Ding trocken zusammengesteckt. Auf einmal
war alles ganz einfach. Zum Schluss habe ich dann alles von innen
verleimt, zumindest dort, wo man noch ran kam.

Fazit: Aus einem anspruchsvollen Bausatz ist ein schönes Modell entstanden.
Die Fotos sollten eigentlich mit "Leihpersonal" von der Saxonia
entstehen, aber der Leim war zu fest.
Ich freue mich schon auf den nächsten Lokomotiv- Bausatz.

Ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht

Danilo Herwig

Die Räucherlok im Shop
Der kleine Dampfzug im Shop





Die Räucherlok im Shop
Der kleine Dampfzug im Shop
Ja, manchmal ist es knifflig, aber das soll auch so sein sonst könnte es ja jeder! Am Ende zählt nur der Erfolg und das es trotz allem Spaß gemacht hat.

Die Parade kann sich sehen lassen. Ich hoffe, dass wir im nächsten Jahr noch die Rocket dazu stellen können. Nun ist aber erst einmal Weihnachten.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Die Räucherlok im Shop
Der kleine Dampfzug im Shop

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Bastelanleitung für die elektrische Laterne

Bastelanleitung elektrische Straßenlaternen

Zubehör zum Gründerzeit-Schwibbogen


https://www.damasu.de/uwg_bausatz-figuren_zubehoer%20fertig%20aufgebaut.php

DAMASU-Holzkunst, Manufaktur und Werksverkauf. 09544 Neuhausen/Erzgebirge, Olbernhauer Str. 31, 0173 3666 223, www.damasu.de


Allgemeine Hinweise
Die Straßenlaternen im Shop

Einleitung

Die Bastelanleitung beschreibt den Aufbau der verschiedenen Laternen dieses Sortimentes. Es gibt Laternen mit einer bis fünf Leuchten und eine Wandlampe mit einer Leuchte. Die Lampenschirme können mit gelbem Pergament oder mit schwarzem Papier mit Erzgebirgsfiguren ausgelegt sein. Nicht alle beschriebenen Arbeitsschritte müssen auf Ihre Laterne zutreffen. Die Arbeitsschritte, die für Sie nicht zutreffen, überlesen Sie einfach.

Der Bastelsatz ist ein Holzbausatz mit elektrischen Komponenten. Sie können für den ganzen Bausatz einschließlich der elektrischen Teile normalen Holzkaltleim verwenden. Zum Anschluss der elektrischen Teile ist es erforderlich, dass Sie mit einem kleinen Lötkolben oder einer Lötnadel umgehen können. Des Weiteren ist zum Aufbau eine Pinzette notwendig.

Die Anschlussleitungen werden durch den Sockel der Laterne am Pfahl entlang nach oben bis zu den Lötstellen geführt. Damit das möglich ist, müssen Sie unbedingt darauf achten, dass dieser Weg frei von Leim bleibt. Machen Sie sich zu Beginn der Arbeit damit vertraut. Bleibt der Weg der Kabel nicht frei, haben Sie später keine Möglichkeit mehr, die Kabel zu verlegen.

Das Laternengestell

Mit Ausnahme der Wandlampe sind alle Laternengestelle gleich aufgebaut. Deshalb beginnen wir mit dem allgemeinen Aufbau aller Gestelle und gehen dann auf die Besonderheiten der einzelnen Gestelle ein. Zum Schluss zeigen wir noch kurz den Aufbau der Wandlampe.

Der Sockel

Durch den Sockel werden später die Kabel der elektrischen Beleuchtung geführt. Die Kabelwege dürfen bei der Montage des Sockels nicht mit Leim verschmutzt werden.




Beginnen Sie damit, die vier Sockelstreben mit den oberen Zapfen in die Bodenplatte des Sockels zu leimen. Die dafür vorgesehenen Nuten sind die mit dem kreisrunden Loch daneben. Diese vier Löcher sind die Kabeldurchführungen. Damit diese nicht mit Leim verschmutzt werden können, geben Sie den Leim nur auf die in der Skizze gezeigten Flächen der Sockelstreben.


Den oberen Sockelabschluss bildet ein kleiner Zierring. Der Ring wird auf die oberen Zapfen aufgeleimt. Auch hier geben Sie den Leim nur auf die Außenseiten der Zapfen.




Die folgende Abbildung zeigt noch einmal, wie der Draht später durch den Sockel geführt wird.


Die Straßenlaternen im Shop

Das Gestell

Das eigentliche Laternengestell besteht nur aus zwei Pfahlteilen und drei Zierringen. Die beiden Pfahlteile werden ineinandergesteckt und verleimt. Darüber werden die drei Zierringe geschoben und angeleimt. Auch hier darf der Weg für den Draht nicht verschmutzt werden. Wo Sie die Zierringe anordnen, bleibt Ihnen überlassen. Sie haben keine weitere Funktion. Achten Sie nur darauf, dass der Pfahl in den Sockel geleimt werden muss.
Die Gestellteile für eine Laterne mit einer Leuchte.




Die Gestellteile für eine Laterne mit zwei Leuchten.




Die Gestellteile für eine Laterne mit drei Leuchten.




Die Gestellteile für eine Laterne mit vier Leuchten.




Die Gestellteile für eine Laterne mit fünf Leuchten.




Für die weiteren Arbeiten ist es vorteilhaft, wenn man die Laterne ordentlich hinstellen kann. Deshalb wird nun das Gestell in den Sockel geleimt und dieser fertiggestellt.


Dazu geben Sie etwas Leim auf die Außenseiten der kleinen Zapfen des Pfahles und setzen diesen in den Sockel ein. Alle vier Zapfen müssen ordentlich in die entsprechenden Löcher der Sockelbodenplatte eingesetzt werden. Nur dann steht die Laterne gerade. Nun können Sie auch noch die vier restlichen Sockelstreben einleimen.

Die Straßenlaternen im Shop






Im folgenden Arbeitsschritt werden an den Laternen mit zwei bis fünf Leuchten die Leiterplattenteile für die elektrische Verbindung angebracht. Diese werden mit kleinen H-förmigen Teilen aufgesetzt. Leimen Sie zunächst je zwei der H-förmigen Teile auf jeden Laternenarm.




Auf diese H-förmigen Teile setzen Sie nun die Leiterplatten-Streifen. Sie können dazu auch den Holzleim verwenden. Die folgenden Abbildungen zeigen je eine Laterne mit zwei und vier Armen und den aufgesetzten Leiterplatten-Streifen.




Den oberen Abschluss bilden nun noch Zierteile, außer bei der Laterne mit einer Leuchte. Bei den Laternen mit ein, drei und fünf Leuchten wird auch noch die obere Lampenfassung mit angeleimt. Im Folgenden zeigen wir den oberen Abschluss jeder einzelnen Laterne.
Der obere Abschluss einer Laterne mit einer Leuchte.




Der obere Abschluss einer Laterne mit zwei Leuchten.

Die Straßenlaternen im Shop






Der obere Abschluss einer Laterne mit drei Leuchten.




Der obere Abschluss einer Laterne mit vier Leuchten.




Der obere Abschluss einer Laterne mit fünf Leuchten. Bei dieser Laterne wird das eine Zierteil etwas schief angeleimt, damit die Lampenfassung genau mittig angebracht werden kann.






Die Straßenlaternen im Shop

Die Verdrahtung

Nun werden die elektrischen Verbindungen hergestellt. Dazu müssen zum einen die Lampenfassungen an die Leiterplatten der Laternenarme gelötet werden und zum anderen die Kabel an die Leiterplatten-Streifen und die oberen Fassungen. Wir setzen hier voraus, dass die Technologie des Lötens von Ihnen beherrscht wird.
Beginnen Sie mit den Fassungen an den Laternenarmen. Setzen Sie dazu eine Fassung so auf den Leiterplatten-Streifen, dass er ca. 1 mm hervorschaut. Löten Sie die beiden Anschlüsse der Fassung an die beiden Seiten des Leiterplatten-Streifens. Achten Sie darauf, dass die Fassung gerade sitzt. Wiederholen Sie den Vorgang an allen Armen Ihrer Laterne.






Nun können Sie die Kabel anschließen. Hierin unterscheiden sich die Laternen wieder etwas, aber das Grundprinzip ist immer das Gleiche. Beginnen Sie mit der Vorbereitung der Kabel. Sie benötigen für die Laterne mit einer, zwei und drei Leuchten je ein weißes und ein schwarzes Kabel und für die beiden anderen Laternen je zwei schwarze und weiße Kabel. Isolieren Sie die Kabel so weit ab, dass sie bis zu den Leiterplatten-Streifen bzw. bis zur oberen Leuchte reichen aber die Isolierung ca. 1 cm in den Sockel reicht. Richten Sie danach die Kabel aus. Das geht am einfachsten, indem Sie den Draht über eine runde Metallkante (z.B. Schraubenzieher) ziehen. Der Draht darf danach zwar gebogen sein, darf aber keine Knicke mehr aufweisen.


Nun schieben Sie den Draht vorsichtig von unten durch den Sockel bis zur Leiterplatte bzw. zur oberen Fassung und löten ihn an die Leiterpatte und die obere Fassung an. Bei den Laternen mit vier Armen muss die Lötverbindung beide Leiterplatten einschließen. Die folgenden Abbildungen zeigen die Lötverbindungen der unterschiedlichen Laternen.










Bei den vierarmigen Laternen ragen aus dem Sockel vier Kabel heraus. Die beiden schwarzen und die beiden weißen Kabel werden später beim Anschließen der Laternen zusammen geklemmt.

Die Straßenlaternen im Shop




Zum Schluss werden die Lampenfassungen noch mit Lampen versehen. Die Lampen werden einfach nur eingesteckt. Halten Sie beim Auswechseln der Lampen immer auch die Fassungen mit fest.

Die Straßenlaternen im Shop

Die Wandlampe

Das Gestell der Wandlampe besteht nur aus vier Teilen, welche zusammengeleimt werden.




Die elektrische Verdrahtung erfolgt bei der wandlampe genauso wie bei den stehenden Laternen. Bitte lesen Sie dazu das Kapitel "Verdrahtung".



Die Straßenlaternen im Shop

Die Laternenschirme

Die Laternenschirme sind recht einfach aufgebaut; aber sie bestehen aus vielen Teilen, die zum Teil recht klein sind. Um eine Pinzette werden Sie hier nicht herumkommen. Beginnen Sie mit den 6 Seitenteilen und dem oberen Verbindungskranz. Die Seitenteile werden in die Nuten des Kranzes geleimt.




Damit die Seitenteile beim Trocknen geradestehen, können Sie den unteren Verbindungsring mit aufsetzen aber noch nicht anleimen. Oben wird noch die Laternenkugel eingeleimt. Lassen Sie nun das Gestell gut trocken bevor Sie weiterarbeiten.




Möchten Sie Ihre Laterne farbig gestalten, dann ist dies der richtige Zeitpunkt, die Laternenschirme einzufärben.

Im folgenden Arbeitsschritt wird nun das Papier eingesetzt. Das ist nicht unbedingt notwendig, aber mit Papier wird das Licht der Glühlampe schöner gestreut. Hierzu benötigen Sie nun eine Pinzette. Nehmen Sie zuerst den unteren Ring wieder ab.


Die Papiereinlagen haben an den Ecken vier Aussparungen. Diese passen genau in die Holzkanten der Seitenteile. Nach unten sind die Papiereinlagen etwas schmaler. Greifen Sie mit der Pinzette eine Papiereinlage am unteren Rand und setzen Sie diese vorsichtig zwischen zwei Seitenteile.


Setzen Sie alle Papiereinlagen nacheinander ein. Die Papiereinlagen werden nicht eingeleimt. Zum Schluss leimen Sie den unteren Ring an.

Die Straßenlaternen im Shop






Nun können Sie auch noch den zusätzlichen Führungsring einleimen. Die runde Öffnung sollte von Leimresten gut gereinigt werden; hier sitzt später die Lampenfassung.


Vervollständigen Sie nun den Laternenschirm noch mit dem Dach. Dazu werden die Seitenteile oben mit Leim bestrichen und die sechs Dachteile nacheinander aufgelegt und angedrückt. Dazu können Sie wieder die Pinzette verwenden.




Die fertigen Laternenschirme werden einfach auf die Lampenfassungen gesteckt. Sollten sie zu straff gehen, dann arbeiten Sie die runde Öffnung etwas aus.

Die Straßenlaternen im Shop

Schlußbemerkung

Die gesamte Laterne sollte noch farblich gestaltet werden. Die blanken Drähte und die Leiterplatten sind nicht unbedingt schön und es macht die Laterne auch interessanter, wenn man nicht gleich sieht, wie der Strom zu den einzelnen Lampen kommt. Wir empfehlen dazu die handelsüblichen Sprühlacke aus dem Baumarkt. Das geht schnell und bringt ein gutes Ergebnis.


Beim Spritzen des Laternengestelles decken Sie bitte die Kontakte der Fassungen mit etwas Klebeband ab. So bleiben die Kontakte sauber und funktionstüchtig.
Als Leuchtmittel verwenden wir 12V-T1-Lampen aus dem Modellbaubereich. Bei der Laterne mit einer Leuchte können Sie auch LED mit entsprechenden Anschlussmaßen einsetzen. Dazu müssen Sie allerdings auch den Vorwiderstand noch mit anschließen. Da jede LED einen Vorwiderstand benötigt und Sie diesen nur außerhalb der Laterne anschließen können, können Sie für die anderen Laternen keine LEDs einsetzen.




Weitere Links:

Kundenberichte

Bastelanleitungen


Die Straßenlaternen im Shop

Die Schwibbogen im Shop

Die Pyramiden im Shop