Dienstag, 24. März 2015

Ein Umgebindehaus auf einer extragroßen Modellbahnanlage

Herzlichen Abendgruß aus Cottbus ....
     es ist geschafft und hat Spaß gemacht ....
          Martin Schüler







Danke nochmal für die tollen passgenauen Teile
    ....  es war mühsam, aber hat dann Spass gemacht.

                .... und ich werde mutig für eine PYRAMIDE.


Na nichts wie ran!

Fahrstuhl-Impressionen


Der Fahrstuhl des großen Gründerzeit-Schwibbogens für das Nussknackermuseum in Neuhausen ist fertig und ich konnte es mir natürlich nicht verkneifen, auch davon ein kleines Video zu machen. Die Bewegung und die Lichteffekte kommen nur live oder eben in einem Video richtig zur Geltung. Der Turm hat zum normalen Bausatz noch einige Extras bekommen. Am augenscheinlichsten sind natürlich der beleuchtete obere Rundgang und die Farbwechsel-LED im Fahrkorb. Daneben habe ich aber auch der Turmspitze eine zusätzliche goldene Kugel und dem Dachaufsatz des Bahnhofgebäudes eine goldene Glocke gegönnt. Die Eigenwerbung darf auch nicht fehlen. So trägt das Geländer am oberen Rundgang viele kleine DAMASU-Logos.



Die Flaschenzugmechanik des Fahrstuhlturmes

Ein einfacher Flaschenzug mit einer Übersetzung von 1:4 dient zum Antrieb des Fahrkorbes. Diese Variante hat mehrere Vorteile. Zum einen kommt man ohne Endschalter aus, zum Zweiten hält der Fahrkorb oben und unten fast an und fährt in der Mitte am schnellsten. Das kommt einem normalen Fahrbetrieb sehr nahe. Und zum Dritten sehen die bewegten Rollen sehr interessant aus. Es passiert etwas beim Fahrbetrieb, das ist schön anzuschauen.

Es gibt natürlich auch einen Nachteil; Sie müssen die ganze Mechanik bauen. Viel Spaß beim Basteln!



Klicken Sie auf das Video, um es in Originalgröße zu sehen.