Posts mit dem Label Gründerzeit-Schwibbogen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Gründerzeit-Schwibbogen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 24. Januar 2017

Gut verpackt!

Hallo Familie Suchfort,
nun ist die Weihnachtszeit vorbei und der Schibbogen ist für den "Sommerschlaf" gut untergebracht.
Viele Grüße aus dem Harz
Astrid Ros und Thomas Czyzewsky



------------------------------

Vorbildlich, so wird das gute Stück wirklich lange halten! Danke, dass Sie uns und allen anderen Bastlern diese hervorragende Verpackung gezeigt haben.

Wir wünschen Ihnen lange Freude an Ihrem neuen Schwibbogen.

Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Montag, 26. Dezember 2016

Ein großer Gründerzeit-Schwibbogen mit farbenfrohen Figuren

Hallo Familie Suchfort!
Anbei schicken wir Ihnen ein paar Fotos von unserem Schwibbogen.
Auf diesem Wege wünschen wir Ihnen frohe Weihnachten und alles Gute für das Neue Jahr.
Bis spätestens zur Messe in Leipzig!   

Viele Grüße aus dem Harz

Astrid Ros und Thomas Czyzewsky




















 ------------------------------------
Hallo Familie Czyzewsky,
vielen, vielen Dank für die tollen und zahlreichen Bildern. Mit den Figuren haben Sie sich aber sehr viel Mühe gegeben. Sie sind außergewöhnlich schön. So farbenfroh habe ich die Figuren noch nicht gesehen. 
Gratulation!

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. 
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Dienstag, 2. August 2016

Noch ein Fahrstuhlturm mit 220V-Motor und einigen Extras

Der Fahrstuhlturm





Am Anfang steht immer die Überlegung, wie fange ich an. In diesem Fall musste ich Herrn Suchfort bitten, mir noch einmal den Fahrkorb zu schicken, da der erste nicht so gelungen war. Bei dieser Gelegenheit habe ich gleich eine farbliche Änderung vorgenommen.



Die Teile aus den Platten zu klipsen war nicht das große Problem. Die Schwierigkeit lag an den großen langen Teilen, welche doch sehr labil waren. Doch eine gute Beschreibung und viel Geduld verhalfen mir auch dies zu lösen. Manche Teile, die ich schon zusammengeklebt hatte, musste ich wieder trennen weil ich nicht aufgepasst hatte.





Bei dem Kartenhaus hat mich der Entwicklungsgeist getrieben. Ein kleines Glöckchen im Turm musste sein. Nach- dem das Häuschen fertig war, las ich erst die Beschreibung mit der Uhr und den Fahrplänen, aber da war es zu spät. Ich hatte eine kleine Damenuhr eingebaut und die Felder für die Pläne wurden mit zwei Wandleuchten bestückt.







Den Fahrstuhl als Ganzes habe ich in drei Projekte eingeteilt. Der dritte Teil war für mich der Turmrundgang. Als kleines Extra habe ich in der Spitze eine Farbwechsel-LED und im Rundgang 5 gelbe und 5 rote LEDs eingebaut. Den Strom habe ich von dem Fahrdraht des Korbes abgenommen und zusätzlich ein Steckverbindung eingebaut, damit ich den Turm jederzeit abnehmen kann.





Den Fahrstuhl als Ganzes habe ich in drei Projekte eingeteilt. Der dritte Teil war für mich der Turmrundgang. Als kleines Extra habe ich in der Spitze eine Farbwechsel-LED und im Rundgang 5 gelbe und 5 rote LEDs eingebaut. Den Strom habe ich von dem Fahrdraht des Korbes abgenommen und zusätzlich ein Steckverbindung eingebaut, damit ich den Turm jederzeit abnehmen kann.

---------------------------------------------------------

Hallo Herr Deeg,

vielen Dank zum wiederholten Mal für die vielen Bilder und den Baubericht. Ich freue mich immer wieder darüber!

Ich bin ja wieder einmal begeistert. Vor allem von der Uhr, dass sie so schön passt ist schon bemerkenswert. Den Turm jetzt noch auf Ihren großen Schwibbogen zu stellen ist nur noch eine Fingerübung. Ich bin gespannt auf das Gesamtkunstwerk.

Viel Spaß beim Weiterbasteln und Grüße aus dem verregneten Erzgebirge

Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Noch ein Fahrstuhlturm mit 220V-Motor und einigen Extras

Der Fahrstuhlturm







Am Anfang steht immer die Überlegung, wie fange ich an. In diesem Fall musste ich Herrn Suchfort bitten, mir noch einmal den Fahrkorb zu schicken, da der erste nicht so gelungen war. Bei dieser Gelegenheit habe ich gleich eine farbliche Änderung vorgenommen.



Die Teile aus den Platten zu klipsen war nicht das große Problem. Die Schwierigkeit lag an den großen langen Teilen, welche doch sehr labil waren. Doch eine gute Beschreibung und viel Geduld verhalfen mir auch dies zu lösen. Manche Teile, die ich schon zusammengeklebt hatte, musste ich wieder trennen weil ich nicht aufgepasst hatte.






Bei dem Kartenhaus hat mich der Entwicklungsgeist getrieben. Ein kleines Glöckchen im Turm musste sein. Nach- dem das Häuschen fertig war, las ich erst die Beschreibung mit der Uhr und den Fahrplänen, aber da war es zu spät. Ich hatte eine kleine Damenuhr eingebaut und die Felder für die Pläne wurden mit zwei Wandleuchten bestückt.







Den Fahrstuhl als Ganzes habe ich in drei Projekte eingeteilt. Der dritte Teil war für mich der Turmrundgang. Als kleines Extra habe ich in der Spitze eine Farbwechsel-LED und im Rundgang 5 gelbe und 5 rote LEDs eingebaut. Den Strom habe ich von dem Fahrdraht des Korbes abgenommen und zusätzlich ein Steckverbindung eingebaut, damit ich den Turm jederzeit abnehmen kann.






Den Fahrstuhl als Ganzes habe ich in drei Projekte eingeteilt. Der dritte Teil war für mich der Turmrundgang. Als kleines Extra habe ich in der Spitze eine Farbwechsel-LED und im Rundgang 5 gelbe und 5 rote LEDs eingebaut. Den Strom habe ich von dem Fahrdraht des Korbes abgenommen und zusätzlich ein Steckverbindung eingebaut, damit ich den Turm jederzeit abnehmen kann.

---------------------------------------------------------


Hallo Herr Deeg,

vielen Dank zum wiederholten Mal für die vielen Bilder und den Baubericht. Ich freue mich immer wieder darüber!

Ich bin ja wieder einmal begeistert. Vor allem von der Uhr, dass sie so schön passt ist schon bemerkenswert. Den Turm jetzt noch auf Ihren großen Schwibbogen zu stellen ist nur noch eine Fingerübung. Ich bin gespannt auf das Gesamtkunstwerk.

Viel Spaß beim Weiterbasteln und Grüße aus dem verregneten Erzgebirge

Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Freitag, 8. Juli 2016

Der neue Fahrstuhlturm ist da!

Was lange wärt,                 
          wird endlich gut! 

  


Fahrstuhlturm
220V farbig
Fahrstuhlturm
12V farbig
Wendeltreppenturm
farbig
Fahrstuhlturm
220V natur
Fahrstuhlturm
12V natur
Wendeltreppenturm
natur


Die beliebten Fahrstuhltürme für unseren großen Gründerzeit-Schwibbogen haben wir nun endlich neu überarbeit und können Sie Ihnen heute vorstellen. Die alten Fahrstuhltürme waren mit einer recht aufwendigen Mechanik und einem 220V-Motor ausgestattet.


Die aufwendige Mechanik sieht zwar interessant aus, sie hat aber dem Bastelfreund doch einiges an Geschick und Geduld abverlangt. Die bewegten Teile sind alle aus Holz gefertigt. Auch der Verschleiß der bewegten Teile ist hier ein Problem. Das wichtigste Argument für eine Überarbeitung des Turmes war jedoch der 220V-Motor. Netzspannungstechnik darf nicht von Laien angeschlossen werden. Es ist also immer ein Fachmann notwendig.

Aber nun gibt es ja den Fahrstuhlturm mit 12V-Technik!


Optisch ist er zu seinem Vorgängermodell gleich geblieben. Der durchbrochene Stahlgerüstturm mit dem oberen Rundgang wird bekrönt durch ein aufwendiges Schindeldach mit Wetterfahne. Neu sind die inneren Werte.

Die Mechanik ist einfach und robust. Der Motor befindet sich jetzt unter dem abnehmbaren Dach. Er ist direkt über dem Fahrkorb angeordnet und zieht diesen über eine Schnurr und eine Wickelrolle nach oben.


Es gibt keine Umlenkrollen, Schnurrführungen oder gar den Flaschenzug mehr. Auch die Sollbruchstelle für evtl. klemmende Mechanik ist nicht mehr notwendig.

Der Fahrkorb wird wieder mithilfe von vier gespannten Drähten geführt. Die Drähte sind aber nun einzeln gespannt und werden durch Schraubklemmen gehalten. Sie sind damit einzeln austauschbar. Die vier Drähte dienen gleichzeitig der Stromzuführung für die Fahrkorbbeleuchtung. Die Schleifkontakte des Fahrkorbes sind nun ringförmig um den Schleifdraht gelegt. Die dadurch bessere Stromübertragung zusammen mit einer überarbeiteten Elektronik im Fahrkorb hat zur Folge, dass die Fahrkorbbeleuchtung nicht mehr flackert oder ausgeht. Der Fahrkorb wird jetzt an acht Punkten an den Schleifdrähten geführt. Beim alten Turm sind das nur vier Punkte gewesen. Der Fahrkorb konnte dadurch aus seiner Führung kippen und sich verklemmen.

Ebenfalls neu ist die elektronische Steuerung der Fahrkorbbewegung. Dazu gibt es nun oben und unten einen Endschalter. Diese erfassen berührungslos die Position des Fahrkorbes. Gesteuert wird die Fahrkorbbewegung von einer außerhalb des Turmes befindlichen Leiterplatte.

Sie können per Schalter auswählen, ob Sie den Fahrkorb per Hand nach oben oder unten fahren lassen möchten oder ob der Fahrkorb sich kontinuierlich alle paar Sekunden in Bewegung setzen soll. An den Endpunkten oben und unten bleibt der Fahrkorb stehen und wartet auf den nächsten Fahrbefehl. Die Steuerung ist so ausgelegt, dass die Fahrbefehle von den verschiedensten Quellen kommen können. Im Lieferumfang ist ein kleines Schaltpult mit drei mechanischen Schaltern enthalten. Die Signale könnten aber auch von Relais, digitalen Schaltungen bis hin zu Schaltausgängen von Computern kommen.

Neu an diesem Turm ist auch die Beleuchtung des oberen Rundganges. An der Motorträgerplatine sind jeweils sechs rote und sechs gelbe Leuchtdioden angebracht. Sie können damit den oberen Rundgang in Rot oder Gelb beleuchten. Der entsprechende Schalter befindet sich auch auf dem Schaltpult.



Die Elektronik wird fertig aufgebaut und geprüft geliefert. Alle elektrischen Verbindungen sind steckbar. Nur bei dem Anschluss der Schleifdrähte müssen Sie noch einige Kabel mit Schraubklemmen anschließen. Bei der verwendeten 12V-Technik ist das aber kein Problem.

Alternativ gibt es auch noch einen Turm, der ganz ohne die Technik auskommt. Dazu ist aus dem Fahrstuhlturm ein Wendeltreppenturm geworden.


Alle Türme gibt es in der farbigen Ausführung oder naturbelassen.


Fahrstuhlturm
220V farbig
Fahrstuhlturm
12V farbig
Wendeltreppenturm
farbig
Fahrstuhlturm
220V natur
Fahrstuhlturm
12V natur
Wendeltreppenturm
natur