Posts mit dem Label Lichterbogen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Lichterbogen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Ein großer Gründerzeit-Schwibbogen stilecht mit Bergparade

Hallo Herr Suchfort,

da hat sich doch soeben mein kleiner Festumzug in Bewegung gesetzt und
marschiert nun fleißig am Schwibbogen vorbei. Nur die "moderne" Technik
am Ende der Parade macht Probleme. Aber da sind ja genug Leute im
Einsatz. Das wird schon wieder. Und vorn hat der Kutscher doch glatt ein
Fass verloren. Das ganze war wieder eine schöne Bastelei. Außerdem habe
ich mir die Möglichkeit offengehalten, den Schwibbogen und auch die
Figurengruppen in verschiedenen Varianten aufzustellen. Soll ja nicht
langweilig werden. Ein paar Kleinigkeiten bleiben dann noch fürs nächste
Jahr offen.

Einen schönen Advent wünscht Ihnen Danilo Herwig






---------------------------------------

Hallo Herr Herwig,

die Geschichten um die Schwibbögen sind doch immer noch das Beste am Ganzen. Diese Geschichten würden bei einem gekauften Schwibbogen nie entstehen. Das gibt es nur bei uns Bastlern. Gratulation zu Ihrem schönen Gründerzeit-Schwibbogen. Wir wünschen Ihnen viel Freude damit in der Adventszeit und ein schönes Fest.

Viele Grüße aus dem Erzgebirge,
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Donnerstag, 25. Mai 2017

Bastelanleitung Benz-Motorwagen

allgemeine Hinweise zu unseren Holzbausätzen


Holzbausatz Benz-Motorwagen im Shop

Gründerzeit-Schwibbogen und weitere Figuren im Shop


Bastelanleitung Benz-Motorwagen

 1. alle Teile vorsichtig auslösen



2. das Fahrzeuggestell vorbereiten





3. den Motor aufbauen
    - Pleulstange mit Zylinderkopf verleimen
    - T-Stück in Querträger leimen
    - alle weiteren Teile übereinander auf das T-Stück leimen
    - die Pleulstange ist im rechten Winkel zum Querträger

















4. Fahrgestell vervollständigen
    - Motor, Behälterquerträger und Hinterachse werden gleichzeitig in das vorbereitete Fahrgestell    eingeleimt
    - Lenkstange an die Bodenplatte leimen
    - Öl- und Benzinbehälter auf den Behälterquerträger leimen







5. Fahrersitz vervollständigen
  - fünf einzelne Holzstreifen im  Bogen hinter die Bodenplatte leimen
  - Sitzfläche und Rückenlehne anleimen





6. Räder anleimen
  - auf den linken Achszapfen wird der Kettenantrieb geleimt, auf die rechte Seite eine kleine Scheibe
  - darauf werden die großen Räder geleimt und mit den kleinen Scheiben verschlossen
  - das Vorderrad wird in die Gabel und das Ganze an den Zapfen der Lenkstange geleimt
  - leimen Sie nun noch die Trittbretter an



7. Wenn Sie den Bastelsatz mit Figuren erworben haben, dann müssen Sie nun noch die Figuren zusammenleimen.
   
    Orientieren Sie sich an den Abbildungen auf dieser Seite.














allgemeine Hinweise zu unseren Holzbausätzen

Holzbausatz Benz-Motorwagen im Shop

Gründerzeit-Schwibbogen und weitere Figuren im Shop

Dienstag, 24. Januar 2017

Gut verpackt!

Hallo Familie Suchfort,
nun ist die Weihnachtszeit vorbei und der Schibbogen ist für den "Sommerschlaf" gut untergebracht.
Viele Grüße aus dem Harz
Astrid Ros und Thomas Czyzewsky



------------------------------

Vorbildlich, so wird das gute Stück wirklich lange halten! Danke, dass Sie uns und allen anderen Bastlern diese hervorragende Verpackung gezeigt haben.

Wir wünschen Ihnen lange Freude an Ihrem neuen Schwibbogen.

Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Montag, 4. Januar 2016

Ein neuer Schwibbogen in Rekordzeit

Zu den Schwibbögen im Shop

Sehr geehrte Familie Suchfort,

hiermit möchte ich mich noch einmal ganz herzlich für Ihre wunderbaren
Bausätze bedanken.
Ich kann eigentlich nur positives zur Qualität und Anmutung Ihrer Modelle
sagen.
Auch das persöhnliche Gespräch mit Ihnen und die Inaugenscheinnahme Ihres
Musterraumes am 3.Advent hat mir sehr gut gefallen.
Im Anhang ein paar Bilder meines fertiggestellten Schwibbogens.

Ich wünsche Ihnen weiter viele gute neue Ideen und ein glückliches Händchen
bei der Realisierung kommender Projekte.
Auf jeden Fall habe ich nicht das letzte Mal bei Ihnen bestellt.

Ein frohes Weihnachten und eine guten Rutsch ins neue Jahr
wünscht Ihnen

Ralf Wohlrab

Zu den Schwibbögen im Shop




Zu den Schwibbögen im Shop




Zu den Schwibbögen im Shop





Sehr geehrter Herr Wohlrab,

auch wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2016.

Vielen Dank für Ihre netten Zeilen und die vielen Bilder. Wir haben uns sehr darüber gefreut. Solche Erfolge sind Ansporn für uns.

Viele Grüße aus dem Erzgebirge,
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst
Zu den Schwibbögen im Shop


Mittwoch, 25. November 2015

Ein Problem-Schwibbogen hat ein schönes Zuhause gefunden

Zu den Gründerzeit-Schwibbögen im Shop

Hallo Herr Suchfort,

eine schöne Adventszeit wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie. Ich bin zwar gestern erst aus dem Urlaub gekommen, aber schon heute morgen steht die erste Weihnachtsdeko. Natürlich kommt hier das Beste zu erst. Ich hab mal zwei Fotos beigelegt.

Mit ganz lieben Grüßen Nicole Gerlach


Hallo Frau Gerlach,

das ist richtig, Weihnachten muß man zu Hause verbringen. Der Schwibbogen ist doch ein Schmuckstück geworden. Da hat sich die viele Arbeit doch gelohnt. Ein Problem sehe ich aber ganz deutlich. Da streben die "Feinen Leute" in Richtung Cafe und es ist kein Tisch mehr frei. Von den "Bediensteten" mal ganz zu schweigen ...


... da bin ich ja mal gespannt, wie Sie das in den Griff bekommen wollen!

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie viel Freude mit und an Ihrem neuen Gründerzeit-Schwibbogen in der kommenden Weihnachtszeit.

Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Zu den Gründerzeit-Schwibbögen im Shop

Sonntag, 19. April 2015

Eine Lichtersäule wird vervollständigt und aufgebaut

Die Verdrahtung einer Lichtersäule, Teil 12



Jetzt kommen die Arbeiten, wo man mal richtig was sieht!Die Säulen werden mit der Lichttechnik bestückt und alle technischen Komponenten, die ich bis her vorbereitet habe, werden auf der Grundplatte befestigt und in Betrieb genommen. Zu den Arbeitsschritten selbst gibt es nicht allzu viel zu sagen und zu zeigen. Es waren immer wieder die gleichen Tätigkeiten, die sich oft wiederholt haben. Zwei volle Arbeitstage hat mich das Folgende gekostet:

Zuerst mussten zwei Komponenten vorgefertigt werden; die Wandlampen mit ihren Halterungen und der Lichteinsatz für die Schwibbogensäulen. Wer schon die normalen Schwibbogen-Bausätze verfolgt hat, der wird sehen, dass hier die Leuchtmittel wieder durch LEDs ersetzt sind. Das sieht nicht unbedingt schöner aus hat aber zwei entschiedene Vorteile. Zum einen ist es immer besser, wenn man in einem System bleibt. Einmal LED immer LED. Die Lichtfarben bleiben gleich und auch die Treiber aus Teil 5 sind auf die LEDs ausgelegt. Zum Zweiten haben LEDs eine wesentlich höhere Lebensdauer als Glühlampen. Bei den Wandlampen habe ich gelbe LEDs verwendet und bei den Säulenaufsätzen je zwei gelbe und zwei rote LEDs.

Die vorgefertigten Wandlampen werden nun in die Säulenelemente eingeleimt und die Anschlussleitung nach unten herausgeführt; 14-mal das Gleiche.




Die Säulenteile mit den Durchbrüchen sind mit einer Innenbeleuchtung versehen. Dazu wird eine LED durch die zwei vorbereiteten Löcher in der Verkleidung gesteckt, die beiden Anschlussdrähte angelötet, isoliert und auch wieder nach unten herausgeführt.

Übrigens, die beiden Löcher für die LED sind auch bei den normalen Bastelsätzen vorhanden.



Genauso einfach wird auch die Unterbrückenbeleuchtung eingesetzt (ohne Bild).

Alle Säulenteile werden nicht verleimt, sondern mit 3mm Gewindestangen verschraubt. Damit bleiben sie auf Dauer zerlegbar. 




Die ersten drei Säulen sind fertig und stehen schon mal zur Probe.


Alle Anschlussleitungen sind nach unten geführt und hängen erst mal lose durch die Grundplatte. Da kommt ganz schön was an Kabeln zusammen.


Alle Säulen sind fertig verdrahtet und mit der Grundplatte verschraubt, aber nicht zu sehen!

Mutig, wie ich bin, habe ich die Platte umgedreht und mit Schraubzwingen auf zwei Holzböcke befestigt. Nun kann ich die ganze Kabelei von oben verdrahten.


Alle Kabel müssen mit Buchsen versehen und auf den vorbereiteten Steckkontakt gesteckt werden. 58-mal die richtigen beiden Kabel an eine Buchse klemmen und auf den richtigen Stecker stecken. Die Zeit vergeht!



Jede Säule bekommt dabei ihren eigenen Kabelbaum. Wenn man eine Säule ausbauen will (was hoffentlich nie geschehen wird) braucht man nicht die ganzen Kabelbäume zu öffnen.


Es ist bei meiner Kopf-über-Aktion alles gut gegangen. Es sind keine Verluste zu beklagen gewesen. Die restlichen Bauteile wie Fahrstuhlturm und Straßenlaternen habe ich auch gleich noch befestigt. Der Fahrstuhlturm musste keine 180°-Drehung bewältigen. Dafür habe ich mir beim Anklemmen den Hals verrenkt. Aber auch das ist ohne Verluste vonstatten gegangen.


Das sind nun die letzten Bilder aus dem Inneren des Schwibbogens. Noch einwenig Testen und Einstellen und dann wird er für möglichst lange (immer) verschlossen!







Drei große Arbeiten warten nun auf mich; die Vitrine muss gebaut werden, das Programm muss geschrieben werden und die Szene muss mit Figuren und Accessoire zum Leben erweckt werden. Die drei Arbeiten werden je nachdem, wie ich vorankomme, parallel erfolgen. Die nächsten Artikel werden also immer nur Statusberichte sein.
 
Zum Teil 13, Bestückung


Zu den Holzbausätzen im Shop

PS.: ich habe schon mit einem kleinen Testprogramm alles leuchten sehen!