Montag, 30. Dezember 2013

SO richtig GOTISCH!

Zum Pyramiden-Konfigurator

Hallo liebe Familie Suchfort,
wir wünschen Ihnen eine frohe Advents - und Weihnachtszeit.
Anbei einige (leider nicht so scharfe) Fotos der fertigen Pyramide. Sie dreht sich wunderbar. (Bauzeit September, knappe 60 Stunden bedingt durch Zusatzarbeiten, Einzelteile 1287). 
Die Engelaufstellung bezüglich der Rockband war etwas schwierig, da nicht so richtig Platz dafür vorhanden war. Erst hatte ich sie sogar getrennt, d.h. Rocksänger und Gitarrist eine Etage höher, aber sie zu trennen gefiel mir nicht so richtig. Stundenlang habe ich herum probiert und bin am Ende zu dieser Lösung gekommen. Ich hoffe es gefällt so.


Zum Pyramiden-Konfigurator

Die Flügelränder der Pyramide sind auf der Unterseite mit Schwarzglitter bemalt und je ein Sternchen aus dem Bonusmaterial.

Zum Pyramiden-Konfigurator


Die Oberseite ist mit Silberglitter bemalt und die Schneeflocke enthält je ein Glitzersteinchen. Die Bemalung ist so nicht sichtbar, sondern nur unter bestimmten Lichtverhältnissen, und so wirkt es auch nicht aufdringlich.


Der Kalender ist mit allerlei süßen Sachen befüllt. Wenn Sie eine Beschreibung meiner Bauerfahrung wünschen incl. Fotos kann ich sie noch nachliefern. Auf alles jetzt hier einzugehen - dafür würde die Mail zu lang werden, denn einiges war mir beim Bau aufgefallen bzw. habe es anders gemacht.
So nun noch ein Bild vom fertigen Hexenhausboden.
Liebe Grüße sendet Ihnen
Hallo liebe Familie Suchfort,
wir hoffen Sie haben unsere letzte Mail mit den Bildern der Pyramide erhalten.
Anbei nun die Fotos von "Hexleins Fantasiewelt" (und nicht ganz ernst zu nehmen). 2 davon sind bei Tageslicht  und der Rest mit verschiedenen Blitzeinstellungen aufgenommen.
Die Geschichte dazu ist folgende: 
Da das Hexenhaus ja keine Hexe besitzt war ich damals auf der Suche nach einer kleinen Hexe. Fündig bin ich dann in einem Laden (Zündholzschachtel Miniaturen Seiffen) geworden. Wenn die Hexe schon nicht im Haus wohnt, dann sollte sie wenigstens ein Heim in der Streichholzschachtel finden. Nun bin ich aber im Sommer nicht zum basteln gekommen und habe erst im September mit der Pyramide angefangen (dazu gibt es auch noch Bauberichtfotos). Dabei stellte ich fest, dass da ein kleines Häuschen als Bonusmaterial vorhanden war. Nun stand fest - das Hexlein zieht dort ein.
Die Idee zur Fantasiewelt entstand dann als ich vor den Bauresten und den nicht ganz ausgelösten Teilen gesessen habe. Dabei war es mir wichtig vorwiegend nur mit den passenden Resten zu arbeiten und nur einige kleine Hilfsmittel zu benutzen wie Papier, Watte, etwas Fledermausstoff, Glitzersteinchen und Faden für das Spinnennetz. Dabei wurden keine Teile benutzt die man ev. doch noch gebrauchen könnte wie für den Kalender, die Treppe und das Flügelrad.
Der elektr.Teelichthalter, Räucherkerzenhalter, Bärchen, Fledermaus und Hausoberteil wurden nicht verklebt und sind somit verstellbar. Beim Häuschen habe ich die Rückwand weggelassen und einfach als Eingang nach vorn gedreht. Sehr viel mußte ich hier mit der Pinzette arbeiten, denn eigentlich ist die Hexe und ihre Möbel usw. ja nur so groß, dass alles in eine Streichholzschachtel paßt. Bis auf den Herd, der wurde extra gebastelt, da ja nun mehr Platz war.
Das Bärchen und die Fledermaus (selbst gehäkelt) sind von einer netten Familie aus der Schweiz, welche wir damals im Hotel kennengelernt haben, und bis heute besteht eine Freundschaft. Es stellte sich auch heraus, dass sie bei Ihnen auch eine Pyramide gekauft haben. Und wir sind uns das erste Mal im Zündholzschachtelladen begegnet. Somit finde ich sie passend in der Fantasiewelt.
Wenn sie sich die Bilder genau anschauen werden Sie viele kleine Details entdecken.
Liebe viele Grüße
Ihre Familie Sandig


Zum Pyramiden-Konfigurator




Zum Pyramiden-Konfigurator



Liebe Familie Sandig,
es hat sehr lange gedauert, bis ich nun endlich Ihre Zeilen beantworten kann und dabei haben Sie sich soviel Mühe mit allem gegeben. 
Unsere Vorweihnachtszeit war mal wieder sehr anstrengend aber auch sehr erfolgreich. Dank vieler eifriger Bastler, so wie Sie.
Die Pyramide sieht auf den Bildern doch perfekt aus und wenn Sie sagen, das sie auch gut läuft, dann hätte ich das auch nicht besser gekonnt. 
Ihre Hinweise und Bilder zum Aufbau würden uns natürlich sehr interessieren. Vielleicht können Sie sich trotz der langen Wartezeit noch einmal die Mühe machen und uns die Sachen zusenden. Wir würden uns sehr darüber freuen. 
Aus den Restern ist auch noch was ganz feines geworden. Das ist nun wirklich zu 100% individuell. Ich denke, jetzt wird so manch einer anfangen zu stöbern und zu suchen und sich zu fragen wo denn seine Restteile abgeblieben sind. Wird doch wohl keiner weggeworfen haben?
An Ihre Bekannte aus der Schweiz kann ich mich auch noch erinnern. Sie hatte die kleinen selbstgefertigten Teddybären mit. Ich mach ja schon kleine Sachen, aber das war irre.
Wir entschuldigen uns noch einmal für die lange Wartezeit und wünsche Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Viele Grüße aus dem sonnigen Erzgebirge
Daniela und Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

ausführlicher Baubericht

Zum Pyramiden-Konfigurator



Sonntag, 29. Dezember 2013

Leider kann auch so etwas passieren

Hallo, 
ich habe bei Ihnen vor einiger Zeit eine vierstöckige Pyramide gekauft und erfolgreich zusammengesetzt. So weit, so gut. Leider fing trotz aller Vorsicht ein oberer Kerzenhalter Feuer. Und das nicht allmählich, sonder schlagartig. Zum Glück saß ich in der Nähe und konnte das Feuer noch ausblasen.
Ich habe Pyramidenkerzen verwendet, die auch schon zu 2/3 abgebrannt waren. Es gab auch keine Zugluft. Da das Maleur am 2. Feiertag passierte, war es auch schon die vierte oder fünfte Kerzenbestückung. Vorher gab es nie Probleme. Jetzt bin ich sehr verunsichert, wie es weitergehen soll. Wie soll man das reparieren? Kann man sie überhaupt gefahrlos betreiben? Zwei Fotos sind dabei.
Für Ihre Meinung wäre ich sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
F. Hottewitzsch


Soetwas sehen wir gar nicht gern und zum Glück auch das erste Mal!

Das wichtigste vorab. Man kann die Pyramiden sicher betreiben. Die Konstruktion und die Materialien sind seit über 100 Jahren Standard und unsere Modelle laufen seit ca. 7 Jahren ohne Zwischenfälle.

Aber es geht um offenes Feuer und da kann man nie vorsichtig genug sein! Zum Glück trifft das auf Sie zu und so konnten Sie Schlimmeres verhindern.

Wie bei jeder kleinen oder großen Katastrophe müssen immer mehrere unglückliche Umstände zusammenkommen, damit etwas passiert. 

Dank der Fotos und Ihrer Schilderungen kann man sich zusammenreimen was passiert sein muß. Sie haben unglücklicherweise die Kerzen bei einer recht kleinen Pyramide übereinander angeordnet. Dadurch hat die Wärme der unteren Kerze die obere aufgeweicht und vielleicht sogar zum Schmelzen gebracht. Dadurch ist entweder brennendes Kerzenwachs zwischen Pyramide und Kerzenhalter geflossen oder die brennende Kerze ist so weich geworden, das sie nach innen umgeknickt ist. Auch die Kerze selbst kann ihren Teil dazu beigetragen haben. Wir hatten es an unserer Pyramide auch schon einmal, das eine Kerze innerhalb von 2 Minuten völlig geschmolzen war. Die Kerze war aus der selben Packung wie alle anderen.

Zusammenfassend kann man wohl sagen:

1. Meine Konstruktion hat Sie nicht daran hindern können die Kerzen so anzuordnen wie Sie es getan haben.

2. Sie haben die Kerzen so angeordnet das die untere Kerze die obere zum Schmelzen gebracht hat.

3. Äußere, nicht erkennbare Umstände (z.B. die Kerze selbst) haben ihren Teil dazu beigetragen das es genau in diesem Moment und an dieser Stelle zu dem Brand kam.

4. Sie haben das Feuer nicht unbeobachtet gelassen und damit Schlimmeres verhütet.

Was kann man nun tun?

Hier hat sich ein Fehler aufgetan der behoben werden muß. Ich stecke bei den vier- bzw. fünfstöckigen Pyramiden die Kerzen immer auf Lücke zu den unteren Kerzen und bin noch nie auf die Idee gekommen es anders zu machen. Daher war mir das Problem bisher noch nicht bewußt.

Ich werde in zukünftigen Beschreibungen auf diese Gefahr hinweisen und auch konstruktiv etwas ändern, damit so etwas nicht mehr passieren kann.

Eine Reparatur Ihrer Pyramide ist wahrscheinlich wenig sinnvoll. Wir werden Ihnen einen neuen Bausatz zusenden. Dieser hat allerdings noch nicht die versprochenen konstruktiven Änderungen. Deshalb unsere Bitte: Stecken Sie die zusätzlichen Kerzen auf Lücke zu den unteren Kerzen.

Wir entschuldigen uns für Ihre Unannehmlichkeiten und bedanken uns bei Ihnen für Ihr schnelles Eingreifen und auch für diese Information, die uns helfen wird, unsere Pyramiden in Zukunft noch besser zu machen.

Viele Grüße aus dem Erzgebirge und einen guten Rutsch ins neue Jahr
wünschen Ihnen Daniela und Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst



Danke für die schnelle Antwort. Jetzt habe ich mir die Pyramide genau angeschaut und festgestellt, dass es tatsächlich mehrere Möglichkeiten gibt, die oberen Kerzenhalter zu stecken. Ich habe an die schmalen Bögen der 3. Etage gesteckt und kam nicht auf die Idee, dass es auch anders geht. Und zwar so, wie es in Ihrem Konfigurator richtig abgebildet ist.
Zusammenfassend war es also zum großen Teil meine Dummheit und zum kleinen Ihr Verschulden, da es diese Möglichkeit zum "verstecken" gibt.
Im Namen meiner ganzen Familie bedanke ich mich für die Kulanz und wünsche Ihnen und ihren Mitarbeitern einen guten Rutschund ein erfolgreiches 2014.
 
Mit freundlichen Grüßen
F. Hottewitzsch


Donnerstag, 26. Dezember 2013

Lieber spät als nie!


Wir wünschen allen 
Freunden, Bekannten, Verwandten, 
Kunden und Geschäftspartnern 
ein frohes Weihnachtsfest, 
viele Geschenke 
und ein wenig Ruhe und Besinnlichkeit.

Daniela und Matthias Suchfort
DAMASU-Holzkunst

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Dienstag, 10. Dezember 2013

Eine Pyramide in grau und weiß

Zu den gotischen Pyramiden im Shop

Sehr geehrte Frau Suchfort!
Sehr geehrter Herr Suchfort!

Seit Nikolaus steht nun unsere Große Gotische Weihnachtspyramide.
Sie wurde schon fachmännisch begutachtet und für "sehr gut" befunden.

Die Konstruktion, das Material,  die detaillierte Bastelanleitung und der Service waren hervorragend!
Vielen Dank für die gute Vorarbeit! Ich werde Ihre Firma auf alle Fälle weiterempfehlen.

Anbei sende ich Ihnen ein paar Fotos unseres weihnachtlichen Schmuckstückes.

- Die Pyramide habe ich in Weiß gehalten (wasserverdünnbarer Acryllack seidenmatt).

- Fensterapplikationen sind steingrau (Vincent Sprühlack grau, matt)

- Die Wendeltreppe, Etagengitter, Musikinstrumente und Schneekristalle auf den Flügeln sind vergoldet (Vincent Goldeffekt Sprühlack, hochglänzend).
Allerdings ist der von mir verwendete Goldlack sehr empfindlich, so dass ich beim Montieren der Treppe und der Musikinstrumente dünne Baumwollhandschuhe tragen musste bzw. nur die Pinzette benutzt habe.
Vielleicht hat jemand Erfahrungen mit anderen Goldlacken die unempfindlicher sind.

- Für die weißen Engelfiguren habe ich wasserverdünnbaren Acryllack hochglänzend verwendet.

Die Farbgestaltung war sehr aufwendig, da mindestens 4x dünn  Lack aufgetragen wurde, um eine gute,  gleichmäßige Deckkraft zu erreichen.

Dank der ausgezeichneten Paßgenauigkeit aller Teile war der Zusammenbau zwar anspruchsvoll aber ohne Probleme zu bewerkstelligen.
Das von Ihnen entwickelte automatische Flügelrad funktioniert tadellos. Die Wendeltreppe ließ sich entgegen meinen Befürchtungen gut zusammenbauen und ist etwas ganz Besonderes.

Erstaunlich ist: Die Pyramide läuft auch mit nur einer kleinen Kerze auf der untersten Etage ohne Probleme in forschem Tempo!

Bis jetzt habe ich 22 Engel aufgestellt. Im Wesentlichen so wie Sie die Bestückung in  Musikergruppen vorgenommen haben. Durch  die zeitgemäßen neuen Varianten wird die Weihnachtspyramide damit unverwechselbar ein DAMASU- Erzeugnis. Weitere Engel lassen wir uns im nächsten Jahr schenken, denn es ist noch ausreichend Platz, ohne die Pyramide zu überladen

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit, ein gutes Neues Jahr 2014
sowie natürlich viele Bestellungen aus Ihrer  Produktpalette!

Elke & Holger Görner
Eibenstock im Erzgebirge

Zu den gotischen Pyramiden im Shop






Zu den gotischen Pyramiden im Shop






Hallo Familie Görner,

vielen Dank für Ihr Lob, die netten Zeilen und die vielen Bilder.
 
Ihre Pyramide ist wirklich mal wieder etwas ganz Besonderes!

Die Farbkombination sehe ich so zum ersten Mal. Eine Pyramide mit deckenden Lacken zu veredeln ist immer sehr aufwendig und nicht ohne Risiko. Aber das Ergebnis entschädigt für alle Mühen.

Metallfarben sind dann noch einmal eine Klasse für sich. Viele dieser Farben sind nicht abriebfest. Das hat etwas mit der Farbherstellung zu tun. Das trifft übrigens auch auf Autolacke zu. Dort wird dann über den Metalllack immer noch mal farblos darüber lackiert.

Wir verwenden für unsere Figuren Metalleffektlack der Firma Eckard GmbH und sind damit eigentlich sehr zufrieden. 

Nun wünschen wir Ihnen mit Ihrer neuen Weihnachtspyramide einen schönen 3. Advent und ein besinnliches Weihnachtsfest.

Daniela und Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Zu den gotischen Pyramiden im Shop

Eine Saxonia in Natur

Zu den Fahrzeugmodellen im Shop

Sehr geehrte Frau Suchfort,
vor geraumer Zeit habe ich mir über Ihren Online-Versand das Modell des Saxonia-Zuges bestellt. Gestern war es im Kopf so weit gewachsen, dass ich mich an die Tat setzte. Ich kann nur sagen, Perfekt. Ich musste fast nichts nacharbeiten. So bekommt man es mit einer Laubsäge, noch dazu im Maßstab 1:42 nicht hin. Es hat richtig Spaß gemacht. Auch die Figuren, sind einfach, aber lustig. Als Freund der sächsischen Schmalspurbahnen, wäre ich mal an einer sächsischen IVK oder IK interessiert. Vielleicht gehört es irgendwann zu Ihren Plänen.
Ich hänge mal ein Bild vom fertigen Produkt an.

Vielen Dank und weiter so.
Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit

Ralf Melzer






Hallo Herr Melzer,

Gestern angefangen und heute schon fertig; alle Achtung!

Es sieht doch gelungen aus. Das wichtigste ist aber der Spaß an der Arbeit.

Die sächsischen Bahnen haben wir im Moment nicht im Visier. Man soll aber nie "NIE" sagen, wie es so schön heißt. Für 2014 haben wir uns die Adler vorgenommen. Mal sehen ob es auch wird.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen schönen 3. Advent und ein besinnliches Weihnachtsfest.

Daniela und Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Zu den Fahrzeugmodellen im Shop

Sonntag, 8. Dezember 2013

Eine edle Pyramide in Berlin!

Zum Pyramiden-Konfigurator

Manchmal ist es nur ein kleines Fest unter Freunden zu der man noch das besondere Extra braucht ...

... wir wollen hier aber nicht aus dem Nähkästchen plaudern, vielleicht erfahren wir ja noch mehr?

-------------------------------------------------------------

Ein Baubericht von Frau Flöge, Berlin

-------------------------------------------------------------

Soweit bin ich schon seit gestern nachmittag.

Herzliche grüsse K.V.Flöge

 -------------------------------------------------------------
Zum Pyramiden-Konfigurator

Seit heute abend! Alles weitere folgt.

Ihnen ein schönes Wochenende und herzlichen Dank!
Kerstin-Viktoria Flöge



-------------------------------------------------------------


Hallo Herr Suchfort,

Bilder kommen noch. Wieviele einzelteile hat die pyramide mit treppe eigentlich? Ich tippe auf ca
630? Stimmt das?

Herzliche grüsse
K.V.Flöge


-------------------------------------------------------------
Zum Pyramiden-Konfigurator

Hallo Frau Flöge,

richtig gezählt habe ich das auch noch nicht, aber ich habe es gerade am Frühstückstisch überschlagen und komme auf 577 Einzelteile. (Ohne Figuren) Alle Angaben natürlich ohne Gewähr. Da sind Sie mit Ihrer Schätzung schon sehr dicht dran. 

Ich bin gespannt auf die Bilder.

Viele Grüße aus dem leicht verschneiten Erzgebirge

Matthias Suchfort
DAMASU

-------------------------------------------------------------

Hallo Herr Suchfort,

ich habe es noch einmal gerechnet und mit allem zip und zap sind es um die 630 Teile. Es war letztlich gut zu lösen, doch folgendes hätte ich anzumerken – so als Laie:

-        Die Mittelstange wäre fein in schwarz-eloxiert. Ich habe den oberen Teil jetzt einfach schwarz gestrichen
-        Bei den Schrauben für die Bodenplatte wäre ein oder zwei Ersatz fein, mir ist eine abhanden gekommen
-        Die Pyramide steht jetzt ca. 2 mm versetzt auf der Bodenplatte, da sie sonst geschleift hätte. Ist gar nicht so einfach mit der Treppe…. ;-)). Vielleicht könnten die einzelnen Etagenplatten innen ein wenig schmaler sein, dann hätte das Treppengeländer auch bei nicht perfekter Position mehr Platz.
Alles in allem ist sie wunderbar und ich bedanke mich sehr für Ihre Hilfe.

Herzliche Grüße aus Berlin.
Kerstin-Viktoria Flöge






http://www.himmelblauberlin.de


Zum Pyramiden-Konfigurator


-------------------------------------------------------------

... und Sie hatten solch einen Respekt vor der Bastelarbeit. War doch gar nicht so schlimm. Sie haben die große Pyramide in Rekordzeit zusammengebaut und offensichtlich auch viel Lob dafür geerntet.

Zu Ihren Anmerkungen:

Bei der farbigen Gestaltung der Mittelachse mache ich es mir mal ganz einfach und sage:

                                    "Meine Bastler machen das schon". 

Und recht habe ich damit. Ich zitiere:

                     " Ich habe den oberen Teil jetzt einfach schwarz gestrichen."

Von den kleinen Schrauben mehr mit reinzulegen ist kein Problem. Das werden wir in Zukunft tun. Das mit dem Geländer schaue ich mir auch noch mal an.

Nun wünschen wir Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und viel Freude mit Ihrer neuen Pyramide.

Daniela und Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Zum Pyramiden-Konfigurator




Keine Pyramide bleibt unvollendet, wir helfen gern!

Guten Abend
Ich habe ein kleines Problem mit meiner vor kurzem fertiggestellten Gründerzeit-Wandpyramide.
Nach kurzer Laufzeit (3-5 Minuten) bleibt die Pyramide immer stehen. Glaslager und oberes Kugellager sind geölt (Modellbahnöl). Teelichter habe ich von zwei Herstellern probiert. Die Flügel habe ich so gut wie möglich ausgerichtet. Vollständig ausbalanciert bekomme ich das Rad allerdings nicht.
Drehen tut sich die Pyramide an sich gut. Aus Zwei Meter Entfernung reicht ein leichtes pusten und schon läuft sie los.
Haben Sie eine Idee?
Vielen Dank im voraus.
Viele Grüße

Frank Zitzke

_____________________________________________________________

Hallo Herr Zitzke,

das hören wir natürlich nicht so gern. Einige Fragen die ich Ihnen jetzt stellen müßte haben Sie mir schon beantwortet. Interessant wäre noch, ob die Pyramide immer an der gleichen Stelle stehen bleibt, also immer mit dem gleichen Flügel nach vorn. Wenn, dann ist es die Unwucht des Flügelrades. Zweite Möglichkeit: wenn die Pyramide stehen geblieben ist, dann versuchen Sie bitte die Nadel im Glaslager etwas zur Seite zu schieben. Wenn die Pyramide dann wieder anläuft und dann in einigen Minuten wieder stehen bleibt ist das Glaslager defekt. Die Nadel sucht sich im Glaslager immer die gleiche Stelle, wenn diese Stelle nicht in Ordnung oder verschmutzt ist, dann bleibt die Pyramide stehen, wenn die Nadel die Stelle gefunden hat. Eine dritte Möglichkeit ist der Aufstellungsort selbst. Zieht es, oder kommt an der Wand die erwärmte Raumluft wieder herunter oder ähnliches?

Ich hoffe, das Ihnen meine Ideen weiter helfen werden. Wenn nicht müssen wir weiter suchen.

Viele Grüße aus dem Erzgebirge, Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

DAMASU
_____________________________________________________________

Hallo Herr Suchfort,

danke für Ihre schnelle Antwort.
Den Fehler beim Glaslager kann ich ausschliessen, ebenso den Aufstellungsort. Keine Aussenwand, Heizung und Fenster weit weg.
Bleibt noch die Geschichte mit den Flügeln. Ich werde mich nochmal daransetzen und versuchen alles auszuwuchten. Eine Fleißaufgabe!
Ich halte sie auf dem laufenden.
Danke für die Hilfe.

Viele Grüße aus dem nassen Norden ;-)

Frank Zitzke


_____________________________________________________________

Guten Abend Herr Suchfort,
leider bekomme ich die Pyramide nicht vernünftig zum laufen. Nach ein paar Minuten bleibt die Pyramide nach wie vor stehen.
Ist es möglich, die entsprechenden Teile für das komplette Flügelrad nocheinmal zu bekommen? Selbstverständlich gegen Bezahlung.
Danke im voraus für Ihre Antwort.
Viele Grüße

Frank Zitzke

_____________________________________________________________

Nocheinmal guten Abend Herr Suchfort,
diesmal eine gute Neuigkeit. Die Pyramide läuft! Nachdem ich ein anderes Flügelrad aufgesetzt hatte, und die Pyramide damit auch nicht lange lief, wurde ich noch mehr misstrauisch, Der Fehler lag am Kugellager. Nachdem ich das Kugellager in einem Ultraschallbad gereinigt habe, läuft sie. Allerdings läuft das Kugellager etwas rau. Wäre es möglich, dass sie mir einfach ein neues Lager schicken? Die Teile für das Flügelrad sind zum Glück nicht mehr nötig.
Ich hoffe, ich habe Ihnen nicht zuviel arbeit und Mühe bereitet.

Viele Grüße
Frank Zitzke


_____________________________________________________________

Hallo Herr Zitzke,

na das sieht doch gut aus. Ein Lager gebe ich morgen mit in die Post.

Was ist ein Ultraschallbad? Auch egal, Hauptsache es funktioniert.

Das die Unwucht des Flügelrades solche Auswirkungen hat wollte ich nicht so recht glauben. Ich hätte wirklich ehr auf das Glaslager getippt. Ich habe heute eine alte Pyramide reaktiviert (mit eingelaufenem Glaslager und unwuchtigem Flügelrad) und damit experimentiert. Nachdem ich das Glaslager in Ordnung gebracht hatte lief die Pyramide mit unwuchtigem Flügel mit nur zwei Teelichtkerzen. Sieht zwar nicht schön aus mit so einem rumgeeier, aber sie lief. Ich habe es auch gefilmt wie sich solche Mängel auswirken. Da können Sie interssen halber in ca einer Stunde noch mal im Blog nachschauen.

Viele Grüße aus dem Erzgebirge und eine schöne Weihnachtszeit mit Ihrer neuen Pyramide wünschen Ihnen Daniela und Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

_____________________________________________________________

Hallo Herr Suchfort,
schon einmal vielen Dank für den tollen Service!
Hier einmal ein Link zum Thema Ultraschallbad:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ultraschallbad
Die Geschichte mit dem Glaslager kenne ich auch. So habe ich eine alte Pyramide (die nie richtig lief) letztes Jahr wieder zum laufen gebracht. In Seiffen gab mir jemand netter Weise diesen Tip.
Seien Sie sicher, dass die beiden Pyramiden, die ich mittlerweile von Ihnen habe, einen besonderen Platz bei mir zuhaus einnehmen.
Ihnen auch eine schöne Advents- und Weihnachtszeit. Ich weiß, für Sie eine eher stressige Zeit. Vielleicht schaue ich im Dezember wieder einmal bei Ihnen vorbei.
Bis dahin alles Gute!
Ihr Frank Zitzke

_____________________________________________________________

Hallo Herr Suchfort,

vielen Dank für die Zusendung der Ersatzteile.
Anbei zwei Fotos meiner zwei, von Ihnen erworbenen, Pyramiden.

Viele Grüße aus Hamburg
Ihr

Frank Zitzke








 

Bei uns geht alles drunter und drüber!

deshalb kommt jetzt der erste Teil des Bauberichtes von Familie Hanicke/Malaßa nach dem Zweiten.

Zum Pyramiden-Konfigurator

Liebe Familie Suchfort,
die nächste gothische Wandpyramide ist nun auch (fast) fertig. Wie immer bei dieser Beschreibung - ohne Probleme! Einfach war es aber nicht immer, wie die Bilder zeigen. Mehrere Flaschen Wein wurde geleert. Diese hatten Sie ja mitgeliefert.
Zum großen Schluss nun die Frage, nach dem der Weinkeller geplündert, wer oder was zieht in die Türme? Ein Turm verrät es schon: Szenen aus Goethes "Faust" . Aurebachs Keller ist fast fertig. Zwei Figuren sehen noch etwas blass aus - bekommen aber noch Farbe.
Wir werden natürlich noch ausführlich über den Bezug in den anderen 3 Türmen berichten.
(Die Beschreibung der einzelnen Bilder befindet sich in den Kommentaren bzw. Bemerkungen der Meta-Daten der Bilder)
Viele Grüße aus Dresden
Claudia Malaßa und Uwe Hanicke


(Bitte anklicken. Toll gemacht. Die Türme hängen noch etwas, weil die Verspannung noch fehlt. Fünf Bilder weiter ist es perfekt.)

 Hier ist keiner Jogurth - hier soll <eine neue Pyramide entstehen

Zum Pyramiden-Konfigurator

 Probestehen!


 Nach zwei Flaschen Wein ...


... nach noch mehr Wein - der Keller ist fast leer.


 fast fertsch!


 Nach dem nun der Wein alle ist, was kommt da in die Türme rein? Im Vordergrund sieht es wie nach zwei Saufkumpanen aus ...



 ... und im Hintergrund sehen wir Faust und Mephisto auf einem  Fass - Auerbachs Keller!

Zum zweiten Teil des Berichtes.

Zum Pyramiden-Konfigurator

Die Gründerzeitpyramide jetzt auch noch mit großer Klassik!

Zum ersten Teil des Bauberichtes. 

Hallo liebe Familie Suchfort,
der erste Turm der Gründerzeitpyramide konnte mit Auerbachs Keller bezogen werden. Im Vordergrund sehen wir einen der Trunkenbolde, im Hintergrund reiten Faust und Mephisto auf einem Fass in den Keller ein.

Leider lässt sich nicht alles auf den Fotos so zeigen, wie es das menschliche Auge sehen kann.
Nun kommen die nächsten Türme an die Reihe.
Viele Grüße und einen schönen 2. Advent
Familie Hanicke/Malaßa





Die Gründerzeitpyramide jetzt auch noch mit großer Klassik!

Wenn das nichts ist. Jetzt bin ich mal gespannt, wie Sie das in den anderen Türmen noch überbieten werden.

Ganz toll!!!!

Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Zum ersten Teil des Bauberichtes.

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Eine große Pyramide entsteht - LIVE

Zum Pyramiden-Konfigurator

---------------------------------------------------------------
1. Statusbericht

Hallo Familie Suchfort,

nach der ersten Bastelstunde am gestrigen
Samstag sind der obere Rahmen fertig und der untere Rahmen
leimt noch. Heute wird dieser fertig und die Rückwände etc.
werden montiert. (Siehe Bild).
Hinweis:
Beim Ausbrechen der Teile kommt es doch einmal vor, dass
auf der gerade nicht sichtbaren Seite ein paar Holzfasern
ausreisen. Geschieht dies gerade an einer Sichtkante, ergibt sich
dann bei der fertigen Pyramide einen ärgerlicher Makel.
Bitte legen Sie doch zukünftig  den Käufern einer farbigen Pyramide

ein kleines Pipettenfläschen der jeweiligen Beize dem Bausatz
bei. Auch ich würde eine kleine Menge der Beize benötigen.

Einen schönen Sonntag noch wünscht Ihnen

Familie Girrbach aus Dresden
Zum Pyramiden-Konfigurator




---------------------------------------------------------------
Zum Pyramiden-Konfigurator

2. Statusbericht

Hallo Familie Suchfort,

Es geht voran.
Nach dem zweiten Bastelabend ist das Untergestell fertig,
die Türchen verleimt und entgratet, sowie die Türrahmen
vorbereitet.

Erfahrung:

Das Einpassen der Seitenteile ist schon ein Geduldspiel
und manch kurzer Fluch kann da schon mal über die Lippen
kommen- Bis man den Dreh dann plötzlich raus hat:
Erst die Rückwände einkleben und dann den oberen
Boden (ohne Leim!) vollständig aufsetzen und einpassen.
Dann an einer Ecke vorsichtig den oberen Boden anheben.
Nur soweit anheben, dass die Seitenwand schräg eingepasst
werden kann. Vorher noch einen Tupfer Leim auf die Aussparung
geben. So verfährt man im oder gegen den Uhrzeigersinn einfach weiter.
Dabei immer gut aufpassen, dass man den oberen Boden nicht aus den
Augen verliert, oder zu weit anhebt. Dann beginnt das Spiel vom Neuen.
Groß ist dann die Freude, wenn alle Seitenteile ihren Platz gefunden haben.
Das verleimen der Eckteile wird dann nur noch  zur Auslaufkür.

Ich halte Sie weiter auf dem Laufenden.

Bernd Girrbach




---------------------------------------------------------------
Zum Pyramiden-Konfigurator

3. Statusbericht

Hallo Familie Suchfort,

am Ende des dritten Bastelabend strahlten dann
die Gesichter. Der Unterbau war fertig und die
Vorfreude auf die Pyramide breitete sich aus.
Heute Abend kommt sie dann dran.
Ich halte Sie auf dem Laufenden.

Viele Grüße aus Dresden
Bernd Girrbach


---------------------------------------------------------------
Zum Pyramiden-Konfigurator

4. Statusbericht

Hallo Familie Suchfort,

nach dem vierten Bastelabend ist der Pyramidenkörper
fertig und harrt seiner „Einbauten“.
Zwischenzeitlich leimen die Sockelteile über Nacht.
Morgen geht’s dann weiter.

Erkenntnis:
Ich habe schon eine Weile Zeit gebraucht um festzustellen,
dass die Etagen von oben nach unten gezählt werden.
Davor hatte ich einige Zeit damit zugebracht die Teile
für die „1.“ Und „2.“ Etage zu finden. Bei den Etagen
„5“ und „6“ bin ich dann größenmäßig fündig  und um eine
Erkenntnis reicher geworden.
Vielleicht wäre für den Anfänger ein kurzer Hinweis diesbezüglich
ratsam.
Erstaunt war ich ob der vielen „Reserveteile“ im Pyramidenbausatz.
Ich werde diese  so weit es geht zu Baugruppen vereinen und gut
aufbewahren.
Eine Bitte hätte ich: Gerade bei dem Teil, das bei der Montage
am leichtesten kaputt geht (U-förmige Versteifung für die Kerzeneinschübe“
ist dieses bis aufs Stück bemessen. Hier sollte man doch ein bisschen
Reserve einplanen.

So, nun noch einen schönen Abend. Bis zum nächsten Bericht.

Viele Grüße aus Dresden
Familie Girrbach







---------------------------------------------------------------
Zum Pyramiden-Konfigurator

5. Statusbericht

Hallo Familie Suchfort,

nach zwei weiteren Bastelabenden sind alle Etagen
und die Treppe fertig.
Die Teile für das Flügelrad sind vormontiert und sehen der
Vollendung entgegen.

Erkenntnis:
Es hat sich als hilfreich erwiesen, wenn man die Bohrungen
an den Treppenstufen vor dem Aufsetzen auf die Pyramidenachse
entgratet und mit etwas Wachs einreibt.

Hilfe wird benötigt:

Nach der Vollendung aller Bauteile für die Etagen und Treppe,
blieben 4 Teile übrig (Siehe Foto).
Ich weiß nicht, wo diese hingehören. Können Sie mir einen
Tipp geben?
Im Gegensatz dazu fehlen mir zwei kleine Butzeglasfenster
für die 6. Etage. Trotz intensiver Suche, habe ich Sie nicht
finden können.
Bitte schicken Sie mir diese in einem kleinen Briefumschlag und
legen Sie ein kleines Fläschen von der Bordeaux-Beize zur
Ausbesserung von Schadstellen bei.

Für Ihre Hilfe und Bemühungen bedanke ich mich schon im
Voraus und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Girrbach




Zum Pyramiden-Konfigurator

6. Statusbericht

Hallo Familie Suchfort,

groß war die Freude als bereits heute die Nabe ankam.
Sofort montiert und Kerzen auf die Pyramide- Schon war die
Freude groß. Genugtuung auch für mich, da auch mit der
neuen Nabe die Flügel etwas durchhängen. Damit war ich
beruhigt, keinen Fehler gemacht zu haben. Ich dachte ich
hätte bei der Montage etwas nicht richtig gemacht.
Aber bei genauerem Überlegen scheint dies logisch, wenn
man die kurzen Zapfen im Käfig im Verhältnis zu den
langen Flügeln berücksichtigt. Aber die neue Nabe war schon
wichtig, da die alte bei den vielen Versuchen sie stabiler
zu machen doch sehr gelitten hatte. Und nun habe ich
sogar Ersatz, falls mal was kaputt geht.

Erkenntnis: Nach 6 Montageabenden und 24 Stunden
erquicklichen Bastelns war die Freude groß und die Genugtuung
allen eine riesige Freude bereitet zu haben.
Ihnen dabei vielen Dank für die Unterstützung !!!

Und nun Ihr Nikolausgeschenk:
Die Pyramide hat bei Bekannten so viel Interesse geweckt,
dass sie spontan auch eine haben wollen. Zwar nur eine
kleinere, aber eine DAMASU !.
Biete schicken Sie mir eine 3 stöckige Pyramide in Natur
und grün mit einem Satz Engeln. Die Bezahlung erfolgt umgehend.

PS: Die Sendung der Nabe hat offenbar die erste Sendung mit
den Butzefenstern und Lasur überholt, denn diese ist bislang
noch nicht eingetroffen.

Einen besinnlichen 2. Advent wünscht Ihnen
Familie Girrbach aus Dresden 



______________________________________________________

Liebe Familie Girrbach,

entschuldigen Sie bitte, dass ich Ihnen erst nach Ihrem 5. Statusbericht antworte. Bei uns gehört es zur Tradition, dass die "besinnliche" Vorweihnachtszeit besonders Hecktisch ist. Ich komme zurzeit nicht mal zum Lesen der vielen Kundenberichte, geschweige denn zum Antworten. 

Aber das ist kein Grund zur Beschwerde für uns!

Nun aber doch eine kurze Antwort auf Ihre Fragen und Hinweise.

zum 1. Statusbericht:

das mit der Farbe ist wirklich ein Problem. Dieses Ausreißen betrifft in der Regel die Rückseite der Platten. Diese Rückseite liegt sehr oft innerhalb des zu bauenden Modelles und ist somit gar nicht mehr oder weniger zu sehen. In vielen Fällen kann man sich auch mit einem Faserstift weiter helfen. Wenn wirklich etwas so sehr ausreißt, dass es nicht mehr zu kaschieren geht, ist es vielfach besser, wenn wir ein neues Teil zuschicken. Mit Farbe im Paket haben wir unsere Bedenken. Sie haben ja gesehen, in welchem Zustand Ihr Paket von der Post zugestellt wurde. Da ist der Ärger schon vorprogrammiert. 

Nichtsdestotrotz, ein Fläschchen Farbe ist unterwegs.

zum 2. Statusbericht:

ja, aufregend ist das Bastlerleben. Nur der Erfolg zählt!

zum 3. Statusbericht:

da ist der Erfolg! Es sieht alles korrekt aus. Ich soll Sie von meiner Frau fragen, ob der Kalender auch schon ordnungsgemäß gefüllt ist?

zum 4. Statusbericht:

die Nummerierung der Etagen hat einen einfachen Grund. Wenn ich von oben anfange zu zählen, kann ich die gleiche Nummerierung für alle Pyramidengrößen verwenden. In der Bastelanleitung ist die Etagennummerierung ab Seite 16 aufgeführt. Ich werde aber zusätzlich noch mal auf der Seite 9, also zu Beginn des Kapitels die Nummerierung der Etagen mit in das Bild schreiben. 

Die Reserveteile haben sich schon oft als sehr nützlich erwiesen. Wo Platz ist, geben wir sie mit. Von den u-förmigen Teilen sind eigentlich 4 Stück zu viel im Bausatz. Wenn Sie nur acht gefunden haben, bin ich ja froh, dass ich so viele mitgegeben haben. Sonst würden jetzt welche fehlen.

zum 5. Statusbericht:

Entwarnung! Die Teile sind Abfallholz!Farbe und Butzenglasfenster sind unterwegs.Das Problem mit der Achse ist bekannt. Normalerweise gehen die Ringe der Stufen ohne Nacharbeit auf die Achse, aber die Alustäbe tolerieren. Man hat immer wieder welche dabei, wo man die Ringe nacharbeiten muss. Leider!

Nun bleibt mir nur noch Ihnen einen erfolgreichen Abschluss Ihrer Bastelarbeit und danach ein besinnliches Weihnachtsfest mit Ihrer neuen Pyramide zu wünschen.

zum 6. Statusbericht:

Ja, die Flügel stehen nicht wie die Zinnsoldaten. Das ist dem Prinzip der automatischen Flügelradnabe geschuldet. Etwas Spiel ist notwendig, um die Flügel beweglich zu machen. Damit kann man aber leben. Die originelle Funktion macht das allemal wett.

Das Problem mit den kleinen Warensendungen haben wir in der Weihnachtszeit immer wieder. Wenn die Kapazitäten ausgelastet sind, dann bleiben diese bei der Post gerne mal liegen.

Über Ihr Nikolausgeschenk freuen wir uns sehr. Die kleine Pyramide ist schon unterwegs.


Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Und es geht noch weiter: die Pyramide hat nun auch noch eine Innenbeleuchtung erhalten!

Zum Pyramiden-Konfigurator